Disziplin Wurfscheiben Doppeltrap

Flinte:

Zugelassen sind alle Flinten einschließlich halbautomatischer Modelle, die das Kaliber 12 nicht überschreiten. Halbautomatische Flinten müssen so beschaffen sein, dass es nicht möglich ist, mehr als eine Patrone in das Magazin zu laden.
Munition:
Schrotpatronen, Hülse im abgeschossenen Zustand nicht länger als 70 mm, Schrotgröße 2,5 mm und kleiner, Schrotladung höchstens 24 g.
Wurfscheiben:
Durchmesser von 110 mm, Höhe 25 mm und einem Gewicht von 105 g.

     
  generelle Informationen zum Wurfscheiben Trap Schießen  
Weite, Höhe:
Die Wurfweite, Höhe und Winkeleinstellung innerhalb der die Wurfscheiben sichtbar getroffen werden müssen, ist in drei Schemen festgelegt, die jeweils in unterschiedlicher Reihenfolge nacheinander eingestellt bzw. beschossen werden müssen. Die Wurfweite beträgt 55 m. Die Wurfhöhen werden nach den 3 verschiedenen Schemen, gemessen an der Basisebene in 10 m Abstand von den Wurfmaschinen, auf 3 m bzw. 3,50 m eingestellt.
Anschlag:
Stehend freihändig, auf den Abruf des Schützen hin werden jeweils 2 Wurfscheiben (Doubletten) gleichzeitig geworfen. Auf jede Scheibe muss ein Schuss abgegeben werden.
Wettkampfprogramm:
Männer 150 Wurfscheiben in drei Serien a 25 Doubletten; Frauen 120 Wurfscheiben in drei Serien a 20 Doubletten. Darüber hinaus nehmen die jeweils 6 erstplazierten Männer an einem Finale čber 25 Doubletten und die 6 erstplazierten Frauen an einem Finale čber 20 Doubletten teil.

Doppeltrap ist seit 1996 olympische Disziplin.
generelle Informationen zum Wurfscheiben Skeet Schießen  
generelle Informationen zum Sportpistole Großkaliber Schießen